Ranch Horse Festival in Eiken 2013

Nach einem Jahr Pause haben die Organisatoren, des RHF Eiken den Event wieder aufleben lassen - Petrus wollte sich aber bis zuletzt nicht in die Karten schauen lassen und so packte ich den Hänger für alle eventualitäten.

Angekommen suchte ich ein trockenes Plätzchen, damit wir auch am Sonntag wieder wegfahren konnten ohne im Morast zu versinken, steckte Cause ein Weidepaddock ab und orientierte mich. die Greenhornprüfungen waren noch voll im Gange und viele bekannte Gesichter waren ebenfalls anwesend. Das Wetter schien, als könnte es trocken bleiben und so sattelte ich Cause zum Abreiten. Pünktlich zu Prüfungsbeginn des Ridings fing es an zu tropfen, das liess mich aber (noch) nicht aus der Fassung bringen, nur leider wurde dieser Regen in den 10min der Prüfung immer stärker und ich war bei der Rangverkündigung bis auf die Haut durchnässt... Soll ich erwähnen, dass es von da an den ganzen Nachmittag trocken blieb - Fazit ein 6. Platz unter den Cowboys, kein schlechter Start in das Wochenende.

Aber die eigentliche Krönung des Tages schenkte mir Cause und das Kalb Schwarz 1. Wir hatten einen wunderbaren direkten Durchlauf im Cutting. Ich traute mich einen Deepcut zu machen, suchte währenddessen verzweifelt nach der schwarzen 1, die plötzlich mit der blauen 4 vor mir stand - ich rief mir Ute's Ratschläge in Erinnerung: Stoppe das gewünschte Kalb schon in der Herde und das taten wir. Die 1 drehte, die 4 lief weiter und Cause;konnte ungestört das Kalb arbeiten, verlor es nicht und brachte es in Rekordzeit durch die;Pylonen in den Panel. Ich konnte mein Glück kaum fassen - das 1. mal bei den Cowboys einen 1. Rang und damit war auch der 1. Tag schon wieder Geschichte. Es folgte wie gewöhnlich das gesellige Beisamensein am Grill - für Lagerfeuer war es zu nass - und irgendwann zu später Stunde sank ich in meiner Sattelkammer ins Bett...

Am Sonntag um 5:30h klingelte auch schon wieder der Wecker - nachdem Cause versorgt war und wir Reiter uns Kaffee organisiert hatten ging es pünktlich um 7h mit der Reining weiter. Als wir als 2 letzte an den Start gingen, ein Glück fand ich bis dahin wieder meinen Concho an dem ich das Rope befestigt hatte, zeigte Cause für die Bodenverhältnisse eine ansprechende Leistung. Auch beim Ropen war uns das Glück hold und wir ergatterten einen extrapunkt, wass schlussendlich für den 3. Platz reichte. Im anschliessenden Trail musste ich gleich als erste in den Parcour, von der wir erst ca. 1h vorher die Pattern erhielten. Cause war voll bei mir und sehr Aufmerksam an den Hilfen eine echte Freude und wir durften uns hier über einen 2. Platz freuen. Leider lief es im Sorting nicht mehr Wunschgemäss, so drückte uns eine falsche Kuh zu den 2 richtig aussortierten und eine der richtigen liess sich ebenfalls nicht aufhalten und drückte zurück, mit 6 Penalties waren wir daher leider nicht mehr klassiert, aber Cause machte seine Sache Super.

In der Gesamtwertung schafften wir es aber auf einen sehr guten 3. Platz, wenn man bedenkt, dass es erst unsere 2. Saison bei den "Cowboys" ist und das Starterfeld mit 19 gemeldeten Reitern doch als eher gross einzustufen ist.

Vielen Dank Cause für diese Super Leistung :)

News Category:

News Image: 
News Author: 
wildhorse
Author Email: 
admin@wildhorse.ch